25 Jahre Gospelchor in Rastede

Back to Beiträge

25 Jahre Gospelchor in Rastede

Worte zum Jubiläum – 25 Jahre Rastede Gospel Choir

„Ich will den HERRN loben allezeit; sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein.“

Der genannte Vers befindet sich ziemlich am Anfang des 34. Psalms, aus dem die diesjährige Jahreslosung entnommen ist. Vielfach sind die beiden verknüpften Sätze, so wie sie dort stehen, vertont worden. Alle, die in Kirchenchören singen,  kennen sie als Kanon, Motette oder in einer zeitgenössischen Komposition. Ebenso könnten diese Worte das Motto sein, unter welchem ein großer Teil unserer Lieder und Songs steht. Halleluja – wie oft und vielgestaltig hat es der Rastede Gospel Choir schon gesungen.  Gospels sind eine wunderbare Form des Gotteslobs. Wichtig ist uns auch, dass die meisten unserer Auftritte Benefizkonzerte sind, deren Spendenerlöse einem guten Zweck dienen. In Vers 15 des 34. Psalms heißt es: „Lass ab vom Bösen und tue Gutes …“ So versuchen wir  unseren Teil dazu beizutragen.  Wir schwören mit unserem Gesang auf die große Kraft der Musik, die sich im Zusammenhang mit den Texten entfaltet und uns alle verbindet im Wunsch nach Zusammengehörigkeit und Frieden „…Suche Frieden und jage ihm nach!“ Wer nun den Psalm weiterliest, stellt fest, dass Zuversicht und Hoffnung darin stecken. Diese an unsere Zuhörer  weiterzugeben ist uns wichtig.

Seit mittlerweile fünfundzwanzig Jahren gibt es uns als Gospelchor der Kirchengemeinde. 1994 wurde ich seine Chorleiterin, habe es keinng wirkt, ich fühle mich aufgehoben und erquickt,.

Singen macht Spaß und lässt eine muntere Gemeinschaft zusammenwachsen – eine Gemeinschaft, die auch stets gern neue Sängerinnen und Sänger in ihre Mitte aufnehmen möchte. Jeder Gemeinschaft tut solch eine „Erfrischung“ gut! Schauen Sie sich am besten einmal unsere Internetseite an:  www.rastede-gospel-choir.de

Am 3. Mai 2019 um 19.00 Uhr werden wir, der Rastede Gospel Choir, unser Jubiläumskonzert in der St.-Ulrichs-Kirche in Rastede geben. Seien Sie dazu herzlich eingeladen! Wir werden das Publikum auf eine musikalische Zeitreise mitnehmen. Lieder sowohl aus den Anfängen und den Folgejahren – als wir noch „Holy Night Singers“ hießen – als auch aus unserem jetzigen Repertoire und neu einstudierte Stücke werden teilweise a-capella und mit Begleitung (Holger Trempeck-Wilken am Piano und Thomas Kämpfer an der Gitarre) zu hören sein. Auch die Techniker der Jugendgruppe alive stehen uns wieder unterstützend zur Seite. Dafür sei allen bereits an dieser Stelle ein großes Dankeschön gesagt!

Monika Remmert, Chorleiterine Sekunde bereut. Im Gegenteil:  Es macht mir noch immer Freude zu sehen, wie wir gemeinsam wachsen und uns weiterentwickeln! Und wenn ich einmal hundemüde von meinem Arbeitsplatz direkt zur Probe hetze, dauert es keine zehn Minuten und die Aktiverholu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge