Gesang Rastede: Rasteder Chöre beim Sängerfest gut gestimmt

Quelle: Gesang Rastede: Rasteder Chöre beim Sängerfest gut gestimmt

RASTEDE International ging es am Sonntag beim 68. Gemeindesängerfest in der Neuen Aula der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Rastede her. Beim afrikanischen Lied „Amezaliwa“ vom Rastede Gospel Choir musste Chorleiterin Friederike Thiel allerdings zugeben, dass nicht alle Sänger wüssten, was sie da singen. „Aber alle wissen, dass es sinngemäß um die Geburt Jesu und um seine Verdienste geht“, sagte sie zum Publikum.

Alle Chöre hatten einige neue und moderne Lieder einstudiert. Die „Ballade vom Löwenzahn“, vorgetragen vom Gemischten Chor Nethen, erzählt die Geschichte vom reisenden Löwenzahn, der sich zur Pusteblume wandelt und sich kräftige Löwenzähne wünscht.

Bürgermeister Dieter von Essen überbrachte lobte das Engagement der Sänger. „Wir sind eine musikalische Gemeinde“, sagte er. Es sei aber schwer, das bisher aufgebaute Potenzial an eindrucksvoller Chormusik fortzusetzen. Vor allem bei den jungen Leuten im Saal warb er deshalb dafür, sich für die Chormusik zu interessieren. Dem schloss sich auch Pfarrer Friedrich Henoch an: „Musik hat eine Zukunft und stärkt die Gemeinschaft.“

Einen kraftvollen Einstieg in den Nachmittag gab der Männergesangverein Rastede. 20 Baritone, Bässe und Tenöre standen auf der Bühne und sangen von Freundschaften, die sich rund um die Welt ergeben und bleiben. „Es zieht unser Lied in die Welt“, war nur ein Lied aus ihrem reichhaltigen Repertoire. Oliver Ried ist der Chorleiter, der am Bechstein-Flügel begleitete.

Ohne Nordseewellen geht in unserer Region natürlich gar nichts. Auch wenn es noch ein paar Kilometer bis zur Nordseeküste sind, der Jadebusen liegt quasi vor der Tür. Mit der „Nordseemelodie“ in plattdeutscher Sprache eroberten die „Plattsingers van’n Möhlenhoff“ schnell die Herzen in der vollbesetzten Aula.

Beim Gesangverein Neusüdende hielten sich die Männerstimmen unterdessen etwas in den Hintergrund. Dadurch kamen die melodischen Töne der Frauen schön zum Ausdruck. Besonders eindrucksvoll war dann ein gemeinsamer Auftritt des „Rastede Gospel Choir“ mit dem Männergesangverein Rastede. Sie forderten das Publikum auf, einzustimmen in „Wohl auf in Gottes schöne Welt“ und in die „Irischen Segenswünsche“.

 

Schreibe einen Kommentar